Schriftgröße: +

Energie

Trotz Solarzellen und Windgenerator sind wir bei diesem Kurs und Wetter elektrisch nicht 'grün'. Für die Solarzellen ist es meist zu bedeckt. Natürlich bringen sie einige Stunden im Tag etwas mehr als wir brauchen und laden leicht die Batterien. Trotz dem theoretischen Wert von 280 Watt ;-). Der Windgenerator arbeitet mit dem schwachen Wind von hinten nicht. Manchmal steht er still, ab und zu ein müdes Drehen der Propeller. Auf dem Boot merken wir nur die Differenz zwischen der Windgeschwindigkeit und der Bootsgeschwindigkeit. Mit ein Grund wieso beim Langstreckensegeln der Wind von hinten beliebt ist. Kommt der Wind von vorne, werden die Geschwindigkeiten zusammengezählt. Beim Ankern, ausser es ist windstill und regnet, liefert der Windgenerator und die Solarzellen genügend Energie. Dann laufen auch nicht alle Navigationssysteme.
So waren wir heute Nachmittag eine Zeit lang ein 'Motorsegler'.
Neben fliegenden Fischen die vermutlich vor uns fliehen, sahen wir zum ersten Mal Delfine. Leider hatten sie keine Lust mit uns zusammen zu schwimmen.
Zum Schluss der Sonnenaufgang von heute morgen

51dfdf4c-e56b-4ad9-9378-11a8c6a3e74f-315308259.jpg

Stärkerer Wind, trotzdem langsamer
Literatur
 

Kommentare 3

Gäste - Brigitte am Dienstag, 15. Mai 2018 06:59
Meine Zmorge-Lektüre

Lieber Hansueli
Jeden Morgen bin ich gespannt, ob ich als Frühstücks-Lektüre weiteres von eurer Überfahrt lesen kann.
Vielen herzlichen Dank für das Teilen eurer Eindrücke.
Weiterhin alles Gute
Brigitte + Co

Lieber Hansueli Jeden Morgen bin ich gespannt, ob ich als Frühstücks-Lektüre weiteres von eurer Überfahrt lesen kann. Vielen herzlichen Dank für das Teilen eurer Eindrücke. Weiterhin alles Gute Brigitte + Co
Gäste - René Baumgartner am Sonntag, 20. Mai 2018 11:29

Guten Tag miteinander
Euren HP-Blog verfolge ich (als stiller Leser) seit ein paar Monaten mit grossem Interesse. Damit ich nichts verpasse, habe ich euren Blog abonniert. Freue mich sehr auf weitere Einträge.
Da ich keine Mailadresse habe, frage ich auf diesem Wege:
1) Habt ihr einen Stromgenerator auf dem Schiff?
2) Macht ihr das Wetterrouting selber?
Ich wünsche euch noch viele weiter interessante Tage, Wochen, Jahre auf eurer Dada Tux.
Gruss aus der Schweiz
René

Guten Tag miteinander Euren HP-Blog verfolge ich (als stiller Leser) seit ein paar Monaten mit grossem Interesse. Damit ich nichts verpasse, habe ich euren Blog abonniert. Freue mich sehr auf weitere Einträge. Da ich keine Mailadresse habe, frage ich auf diesem Wege: 1) Habt ihr einen Stromgenerator auf dem Schiff? 2) Macht ihr das Wetterrouting selber? Ich wünsche euch noch viele weiter interessante Tage, Wochen, Jahre auf eurer Dada Tux. Gruss aus der Schweiz René
Hansueli am Freitag, 25. Mai 2018 04:49

Salü René
freut uns sehr dass du unseren Blog liest.
Wir haben keinen Dieselgenerator an Bord. Wir gingen das Risiko ein, dass wir mit raumen Wind und wenig Sonne den Motor starten müssen um die Batterien zu laden. Wir dachten mal über einen Watt&Sea nach (Generator der beim Segeln im Wasser durch einen Propeller angetrieben wird). Wir sind zum Schluss gekommen, zuerst mehr Erfahrungen zu sammeln.
Für das Wetter haben wir ein Abo bei PredictWind. Die Vorschläge vom Wetterrouting (4 Modelle) überdenken wir.
Lieber Gruss aus Recife

Salü René freut uns sehr dass du unseren Blog liest. Wir haben keinen Dieselgenerator an Bord. Wir gingen das Risiko ein, dass wir mit raumen Wind und wenig Sonne den Motor starten müssen um die Batterien zu laden. Wir dachten mal über einen Watt&Sea nach (Generator der beim Segeln im Wasser durch einen Propeller angetrieben wird). Wir sind zum Schluss gekommen, zuerst mehr Erfahrungen zu sammeln. Für das Wetter haben wir ein Abo bei PredictWind. Die Vorschläge vom Wetterrouting (4 Modelle) überdenken wir. Lieber Gruss aus Recife
Gäste
Sonntag, 19. Mai 2019

Sicherheitscode (Captcha)