Schriftgröße: +

Kein Aprilscherz

In der ersten Woche vom April sollte unser neues Boot, die Garcia Exploration 45, uns übergeben werden. Dies sind 3-4 Wochen früher als ursprünglich geplant. Nein sagen wir dazu sicher nicht.

Die Kabine für unsere GästeBugkabineLinks die KücheWir werden nicht gleich los segeln. Zuerst bekommen wir eine Einführung in die Bootstechnik durch die Werft und Nils von Blue Yachting, dem deutschen Garcia-Händler. Dabei geht es von eher banalen Dingen, wie welcher Schalter ist für was, bis komplexere Dinge, wo sind die elektrischen und Handpumpen, falls sich das Boot wegen einem Leck mit Wasser füllt. Wenn das Boot soweit in Ordnung ist, werden wir selber unsere ersten Erfahrungen sammeln.
vorne der Navigationsplatz mit AussichtDas Seitendeckdas CockpitWir hoffen, innerhalb von 2-3 Mt. alle 'Kinderkrankheiten' zu finden. Gedacht ist eine Tour nach Irland, vielleicht bis Schottland. Nach der Tour segeln wir zurück nach Cherbourg. Dort lassen wir das Boot durch die Werft kontrollieren und eventuelle Garantiereparaturen erledigen. Spätestens Mitte August möchten wir unsere unterbrochene Reise in Richtung Süden fortsetzen.

DortmundDortmundDortmundAm 19. Januar reisten wir nach Lüneburg. Ein kuDortmundrzes Wiedersehen mit Anne, David und den beiden tollen Mädchen Lia und Thea. Schon am Sonntagmorgen fuhren wir zur Bootsmesse nach Düsseldorf weiter. Einige Segelfreundinnen und -freunde trafen wir auf der Messe. In der Zeit durften wir Gäste bei Barbara und Jochen in Dortmund sein. Im Sommerhalbjahr sind sie mit ihrer TinLizzy unterwegs. TinLizzy ist der gleiche Schiffstyp wie unsere jetzige Dada Tux.

Auf der Boot Düsseldorf verglichen wir verschiedenes Zubehör. Einiges kam danach auf unsere Einkaufsliste. Einen Tag blieben wir in Dortmund und wurden von Jochen bei kühlem sonnigen Wetter durch die ehemalige Industrielandschaft geführt.




FrühlingstagFrühlingstagFrühlingstagDer Februar scheint uns hier so trübe wie der November in schweizerischen Mittelland. Am 2. Februar Wochenende wurde für Cherbourg Schnee angesagt. Wir blieben verschont. Am Samstag Morgen erzählte uns der Bio-Gemüsebauer von 'unserem' Marktstand, dass sie etwa 10cm Schnee hätten. Dies nur 30km von Cherbourg entfernt. Dafür hat es am Sonntag darauf kurz nach Frühling gerochen.

SpleissenSpleissenspeziell für Susanne L.Ein neues „Hobby“, Dyneema Seil spleissen. Statt ein Schäkel an ein Seil mit einem Knoten befestigen, wird ein Auge nur aus dem Seilkern (ohne die äusserste Schicht) gespleisst. Die Dyneemafasern sind sehr widerstandsfähig und bei gleichem Durchmesser stärker als ein Stahlseil. Ein gespleisstes Auge ist zudem stärker als ein Knoten. Trotz guter Anleitung braucht es Übung.

Bereit – fertig – los (März 2017)
Kuckuck (Ende Dezember 2016 / Januar 2017)
 

Kommentare 1

Gäste - Silvia huber am Mittwoch, 08. März 2017 09:10

Hallo Helen und hansueli
Ich habe alle eure Blogs gelesen und bin nun auf dem neusten stand eures aufregenden Lebens. Ich wünsche euch ein tolles neues Boot und viel Glück und Gesundheit.
Liebe Gruess us önzige
Silvia huber

Hallo Helen und hansueli Ich habe alle eure Blogs gelesen und bin nun auf dem neusten stand eures aufregenden Lebens. Ich wünsche euch ein tolles neues Boot und viel Glück und Gesundheit. Liebe Gruess us önzige Silvia huber
Gäste
Freitag, 17. September 2021

Sicherheitscode (Captcha)

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://dada-tux.ch/