Dada Tux

Wir sind Mitglied von

Cruising Club of Switzerland

SevenSeasCruisingAssociation

Greenpeace

DadaTux Blog

unsere Reiseberichte
Schriftgröße: +

Unser Leben auf Lanzarote (ab 29.11.2015)

Nach der Überfahrt von Lagos wird die Dada Tux wieder aufgeräumt. Das dauert einige Tage bis wir und das Schiff in den (Land-Schiff)Alltag finden.
Wir machen uns in Arrecife (jetzt Hauptstadt von Lanzarote, vorher war es Teguise) kundig über Einkaufsmöglichkeiten, Schiffausrüstung; wir finden einen guten deutschsprachigen Reiseführer von dieser vulkanischen Insel und einen spanischsprachigen von allen kanarischen Inseln.

GlacestandWeihnachtsbeleuchtung
Seit ein paar Tagen hat sich unser Schiffsinventar um einen Mixer, eine kleine Küchenwaage, ein leichteres nordisches Duvet, eine Joghurtmaschine erweitert (diese schon aus Lagos). Um eine nochmals verbesserte Wasserqualität zu erhalten sind wir auf der Suche nach einen Karbonfilter und der neue Wasserschlauch spritzt nicht mehr auf alle Seiten. Wir kaufen eine neue Reffleine für die Genua (die alte ist etwas „angeknabbert“ und wir trauen ihr nicht mehr so viel zu).

Mit dem Fahrrad radeln wir von Arrecife nach Playa Honda, vorbei am Flughafen, Playa de Matagorda, Playo de los Picillos bis Puerto del Carmen, wo wir uns eine Erfrischung gönnen und am Strand mit seinem vulkanisch weichen schwarzgelben Sand die Füsse vertreten und das Gesäss etwas entspannen.
Ferienhaussiedlungenreservieren reihen sich entlang der Küste. Erfreulich ist, dass jedoch der Meerzugang, selbst für die Hotels, nicht direkt ist, sondern allen offen steht.
Es wird noch vereinzelt gebadet (21°), am Strand gesonnt (25°) – jedoch nicht von uns. Wir ziehen es vor „unterwegs“ zu sein.

Geburtstagsessen

An Hansueli`s Geburtstag wollen wir auswärts essen und etwas feiern. Wir reservieren in einem nordafrikanischen Restaurant (Chef Nizar) und erkundigen uns über die Auswahl an vegetarischen Gerichten. Leider wurde es dann zu kompliziert und schwierig, (wir hätten für die vegetarische Variante einige Euros mehr bezahlen sollen, als das gleiche Gericht mit einem teuren Fleisch) so dass wir das Lokal verlassen und uns schliesslich mit einer guten Pizza, Salat und Wein zufrieden geben. Die Nachspeise – Hansueli`s Geburtstagskuchen – essen wir auf dem Schiff.

Wir skypen mit Anne und Familie und meiner Schwester Susanne. Es ist schön, Lia und Thea (meine beiden Enkelmädchen) doch ab und zu sehen und zu hören was so allerlei an anderen Orten geschieht.

Wir lernen das Paar auf der Pegasus etwas kennen, treffen uns zu einem gemütlichen Apéro und tauschen Erfahrungen aus. Jede Crew hat ihre eigene Geschichte, welche man/frau eine Zeit lang teilt, bevor es weiter geht.

ModernartModernartTayler
Wir besuchen das Museo International de Arte Contemporaneo im Castillo de San José in Lanzarote und lernen dort in einer Sonderausstellung die Werke des englischen Künstlers Jason deCaires Tylor kennen. Sein Ziel ist es mit seinen Betonskulpturen künstliche Riffe in der Karibik zu schaffen.

Drei Tage sind wir mit dem Auto unterwegs und besuchen viele interessante, schöne und für mein (unser) ästhetisches Empfinden gut gelungene Touristenzentren. Cesar Manrique, ein Architekt und Künstler von Lanzarote (1919 – 1992) ist „allgegenwärtig“ auf der Insel hat es jedoch verstanden Kunst und Gegend in einen wundervollen Einklang zu bringen.
KaktusgartenKaktusgartenKaktusgarten
KaktusgartenKaktusgartenKaktusgarten
So besuchen wir nördlich von Arrecife den „Jardin de Cactus“ eindrücklich angelegt mit über 7200 Kakteen,
Jameos del AguaJameos del AguaJameos del Agua
Jameos del AguaJameos del Agua
„Jameos del Agua“
Cueva de los VerdesCueva de los VerdesCueva de los Verdes
Cueva de los VerdesCueva de los Verdesphoca thumb m cueva de los verdes6
sowie die „Cueva de los Verdes“, welche im Innern von Vulkantunnels angelegt sind,
NordwestkuesteSalinas de JanubioWestkuesteWestkuesteWestkueste
WestkuesteMirador del RioMirador del RioMontana Clara
den „Mirador del Rio“ von wo man/frau einen spektakulären Ausblick hat. Westlich von Arrecife erkunden wir den „Parque Nacional de Timanfaya“,
Fuego Timanfaya Fuego TimanfayaFuego Timanfaya
Fuego TimanfayaFuego TimanfayaFuego Timanfaya
eine Zone welche durch die Vulkanausbrüche um 1730 - 1736 und um 1824 herum drastische Veränderungen von Lanzarote hervorgerufen haben und über ein Viertel der Insel bedecken.
la Geriala GeriaLandschaftLandschaft
Die Gegend „Geria“ zeigt eindrücklich, wie der sogenannte „Trockenanbau“ angewandt wird, wie dem Vulkanboden fruchtbare Erde abgerungen wird. Es ist das Gebiet des Rebenanbaus. Die Reben werden zweieinhalb Meter in die Erde eingepflanzt, mit Lavaerde bedeckt und mit einer halbkreisförmigen Mauer aus Lavastein vom Wind geschützt.

Monte CoronaMonte CoronaMonte Corona
Mit Wanderschuhen, Proviant und Kamera ausgerüstet besteigen wir den „Montana Blanca“, ein weiterer Vulkanberg.
Montana BlancaMontana BlancaMontana BlancaMontana BlancaMontana Blanca
Montana BlancaMontana BlancaMontana BlancaRegenwasserkanal
Die Sicht vom Gipfel über die ganze Insel entschädigt für den steilen Aufstieg.

So sind wir vorübergehend wieder „Landratten“. Dies gehört für uns zum Langfahrtsegeln genauso wie das Unterwegssein mit der Dada Tux.

×
Stay Informed

When you subscribe to the blog, we will send you an e-mail when there are new updates on the site so you wouldn't miss them.

Projekt: Ernährung und Gesundheit auf Langschifffa...
aussergewöhnlich
 

Kommentare 4

Gäste - Ursula und Hansueli am Donnerstag, 17. Dezember 2015 20:51
TOLLE BILDER

Liebe Helen und Hansueli
Danke für den wiederum sehr interessanten Bericht mit den tollen Bildern (ich habe eine Kopie wieder Martha Bloch gebracht).
Wir wünschen Euch weiterhin eine gute Zeit, ein frohes Weihnachtsfest und dann einen guten Start ins neue Jahr 2016.
Herzliche Grüsse aus Oensingen
Ursula und Hansueli

Liebe Helen und Hansueli Danke für den wiederum sehr interessanten Bericht mit den tollen Bildern (ich habe eine Kopie wieder Martha Bloch gebracht). Wir wünschen Euch weiterhin eine gute Zeit, ein frohes Weihnachtsfest und dann einen guten Start ins neue Jahr 2016. Herzliche Grüsse aus Oensingen Ursula und Hansueli
Hansueli am Freitag, 18. Dezember 2015 12:00

auch euch wünschen ganz schöne Festtage und ein wunderschönes Neues Jahr. (Bei uns leider ohne eure guten Weihnachtsguezli, alles geht halt nicht )
Lieber Gruss auch von Helen
Hansueli

auch euch wünschen ganz schöne Festtage und ein wunderschönes Neues Jahr. (Bei uns leider ohne eure guten Weihnachtsguezli, alles geht halt nicht :( ) Lieber Gruss auch von Helen Hansueli
Gäste - Brigitte Vuichard am Sonntag, 20. Dezember 2015 14:46
Wahnsinnig schön

Lieber Hansueli, liebe Helen
Wunderschöne Bilder, da bekomme ich gleich Lust, die Koffer zu packen.
Herzliche Grüsse aus dem sonnigen und milden Zürich
Brigitte und Familie

Lieber Hansueli, liebe Helen Wunderschöne Bilder, da bekomme ich gleich Lust, die Koffer zu packen. Herzliche Grüsse aus dem sonnigen und milden Zürich Brigitte und Familie
Gäste - Raymond und Pina am Freitag, 01. Januar 2016 17:33
Neujahrsgrüsse

Wir wünschen Euch gute Winde und flotte Fahrt.
Wunderschöne Bilder aus Lanzarote, wehmütige Erinnerungen an unseren früheren Besuch der Insel

Wir wünschen Euch gute Winde und flotte Fahrt. Wunderschöne Bilder aus Lanzarote, wehmütige Erinnerungen an unseren früheren Besuch der Insel
Sonntag, 05. Februar 2023

Sicherheitscode (Captcha)

Wir benutzen Cookies
Unsere Seite verwendet Cookies. Wie wir sie verwenden kannst du in unserer Datenschutzerklärung nachlesen. Mit dem Ablehnen der Cookies funktioniert unsere Webseite eventuell nicht vollumfänglich.